Veröffentlicht in on tour

On Tour: Frankfurter Buchmesse 2018

Im Oktober war es endlich soweit! Die Frankfurter Buchmesse stand vor der Tür und gemeinsam mit Sarina von kunterbuntebuecherlounge wollte ich die Messe unsicher machen. 

Wir hatten uns direkt vorgenommen, einige Bücher gleich vorab zu holen um uns nicht in die Verkaufsschlangen, die es eventuell geben könnte, anstellen zu müssen. Somit ging es Mittwoch schon los, indem wir einige Bücher bei einer Buchhandlung abholten. 

Donnerstag

Am Donnerstag machten wir uns endlich auf den Weg zur Messe und hatten auch schon den Plan in der Tasche, was wir uns alles anschauen wollten. An für sich haben wir den Donnerstag erstmal nur dafür genutzt, uns einen kleinen Überblick über das Messegelände zu verschaffen. Gemeinsam mit der lieben Julia und ihrer Tochter schauten wir uns dann ein paar Stände an, versuchten immer wieder den richtigen Weg zu finden und machten oft genug eine Pause. Es war erstaunlich, dass es trotz weniger Termine auf dem Plan doch sehr anstrengend war und wir relativ früh die Messe an dem Donnerstag verließen. 

Freitag

Freitag hieß es, ein Plan ist gemacht und dieser will auch abgearbeitet werden. Im Vergleich zum Tag zuvor haben wir ein paar mehr Punkte auf unserem Plan gehabt. Unter anderem einen Vortrag von Andreas Dutter über Social Media.

Was auch auf dem Plan stand war das Kyss Bloggertreffen. Es war richtig toll zu sehen, was der Verlag sich überlegt hatte und welche Neuerscheinungen in den nächsten Monat auf den Markt kommen. (Eine Cola Dusche gab es gleich dazu – Danke wer auch immer die Flasche nicht zugedreht hatte)
Auch die Signierstunde von Andreas Dutter zu seinem neuen Buch Goddess haben wir noch rechtzeitig erreicht, ein süßes Lesezeichen in Gestalt der Hauptcharakterin gab es sogar auch noch. 

Nach einem anstrengenden Tag machten wir uns dann auch endlich auf den Heimweg, der länger als erwartet dauerte. Also holten wir uns schnell ein paar Dino Nuggets und Pommes um noch den Abend ausklingen zu lassen. (Danke Sarina für die Dino Lehrstunde 😀 )

Samstag

Früh klingelte der Wecker am Samstag. Wir hatten uns mit Lena verabredet (sie kam schon 7:30 Uhr am Hauptbahnhof an und wir machten uns auf den Weg um eigentlich gemeinsam noch Frühstücken zu können. So war der Plan 😀 

Nachdem wir ein wenig länger nach Frankfurt gebraucht hatten und auch der Zug von Lena verspätet war, entschieden wir uns kurzerhand ein Kaffee und ein Croisaint für auf die Hand zu nehmen um in Eile weiter Richtung Messe zu fahren. Da gab es nämlich eine Mission – die lautete Signiernummern für Victoria Aveyard zu ergattern, welche begrenzt waren. Also standen wir direkt um 9:00 Uhr in der Schlange (sogar ganz vorne) und warteten darauf das die Nummern ausgegeben wurden. 
Im Laufe des Tages hetzten wir weiter von Signierstunde zu Signierstunde, doch trotzdem blieb immer wieder Zeit ein wenig außerhalb der Hallen zu verschnaufen und das tolle Wetter und die gute Luft zu genießen, denn die war in den Hallen ganz klar Mangelware. 
Nach einem wunderschönen Tag mir Lena und Sarina auf der Buchmesse, welcher einfach viel zu schnell wieder vorbei war, machten wir uns auf den Weg an den Bahnhof um noch gemütlich essen zu gehen und den Abend ausklingen zu lassen, bevor Lena wieder in den Zug nach Hause stieg. 
Doch ganz so entspannt war es dann leider doch nicht, denn nachdem ein Reisebus sich einfach mal dazu entschlossen hat in einer Einbahnstraße sein Gepäck und seine Gäste einzuladen, standen wir dort über eine halbe Stunde mit knurrendem Magen und nicht mehr viel Zeit.
Letztlich holten wir uns wieder was für auf die Hand, setzten uns an den Bahnsteig und aßen unser Essen dort, da für ein Restaurant einfach keine Zeit mehr blieb.

Sonntag

Der Sonntag war nicht weniger stressig. Nachdem wir direkt zu Beginn schon zu einer Signierstunde wollten und vom Samstag her die Erfahrung gemacht hatten, wie schnell sich so Schlangen ins unendliche ziehen, haben wir direkt auf den Stand zugehalten. 
Auch bei einem Vortrag von Benni, welcher seine Lieblingsbücher aus dem Carlsen Verlag vorstellte, waren wir.
Danach waren noch ein paar Signierstunden und auch ein Interview mit einer Autorin geplant und anschließend ging es dann noch zum verabschieden zu Denise und Benni, die wir leider nicht mehr erwischt hatten, aber umso mehr freue ich mich die beiden wieder in Leipzig im nächsten Jahr sehen zu können. 

An dieser Stelle möchte ich mich bei Sarina für das wundervolle Wochenende bedanken und ich freue mich jedes Mal, wenn wir uns wiedersehen. Du bist eine tolle Freundin. Und auch Julia und Lena habe ich ins Herz geschlossen und freue mich, euch bald wiederzusehen! 

Advertisements
Veröffentlicht in Rezensionen

Das Weihnachtswunder – Angelika Schwarzhuber

Das Weihnachtswunder

Titel: Das Weihnachtswunder
Autor: Angelika Schwarzhuber
Verlag: Blanvalet Verlag
Seitenzahl: 400
Preis: 9,99€
Buchreihe: Nein
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7341-0631-6
Veröffentlicht: 01.10.2018
Format: Taschenbuch

„Das Weihnachtswunder – Angelika Schwarzhuber“ weiterlesen

Veröffentlicht in Rezensionen

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick – Kelly Moran

RedwoodLove
Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Titel: Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick
Autor: Kelly Moran
Verlag: Kyss Verlag
Seitenzahl: 384
Preis: 12,99€
Buchreihe: Ja
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-499-27538-8
Veröffentlicht: 19.09.2018
Format: Paperback

„Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick – Kelly Moran“ weiterlesen