Veröffentlicht in Rezensionen

Den Mund voll ungesagter Dinge – Anne Freytag

DerMundVollUngesagterDinge
Der Mund voll ungesagter Dinge  – Anne Freytag

Titel: Den Mund voll ungesagter Dinge
Autor: Anne Freytag
Verlag: Heyne fliegt
Seitenzahl: 360
Preis: 14,99€
Buchreihe: Nein
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-453-27103-6
Veröffentlicht: 06.03.2017
Format: Taschenbuch

 

Inhalt:

Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Und das war es auch nie. Das fängt damit an, dass ihre Mutter sie direkt nach der Geburt im Stich gelassen hat. Und endet damit, dass Sophies Vater plötzlich beschließt, mit seiner Tochter zu seiner Freundin nach München zu ziehen. Alle sind glücklich. Bis auf Sophie.

Was hat es bloß mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit der kleinen Lücke zwischen den Zähnen, den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend. Bis ein Kuss alles verändert.

Von Randomhouse

Ab hier nur weiterlesen,
wenn ihr das Buch schon kennt oder es euch nichts ausmacht,
gespoilert zu werden 😉

Meine Rezension:

In dem Buch „Der Mund voll ungesagter Dinge“ von Anne Freytag geht es um die junge Frau Sophie, welche gerade eine schwere Zeit durchmacht. Sie und ihr Vater sind ein eingespieltes Team und nun will dieser mit seiner Freundin in München zusammen ziehen. Gemeinsam mit ihrem Vater verlässt sie in den Osterferien Hamburg um in München einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.

Das Cover ist in einem sehr kräftigen Rot gestaltet, so das es einem direkt ins Auge fällt. Mit der Bunten Schrift in Regenbogenfarben und einer Rückenansicht von Sophie in ihrem bekannten gestreiften Oberteil. Insgesamt harmoniert das Cover sehr gut und ich finde es echt gelungen.

Das Buch ist aus Sicht von Sophie geschrieben. Die Autorin geht auf die Gefühle und auch die Familiengeschichte von Sophie ein, welche ihre Höhen und Tiefen hat.

In dem Buch geht es um die Geschichte um die Liebe zwischen zwei Mädchen, welche es erst nicht so genau wissen.

Das Buch beginnt mit einem Prolog, welcher einem später im Buch noch einmal begegnen wird. Hier hat sich Sophie mir ihrer Freundin Alex gestritten, mehr dazu aber später.

Gemeinsam mit ihrem Vater zieht sie zu Beginn der Osterferien von Hamburg nach München, da ihr Vater (Christian) mit seiner Freundin Lena und ihren beiden Jungs zusammen ziehen will. Dort hat er auch ein neues Job Angebot bekommen, welches er direkt angenommen hat.
Als die beiden nach einer langen Fahrt bei Lena ankommen, ist Sophie nicht sehr begeistert und leicht reizbar, was man direkt an ihrer Haltung gegenüber Lena bemerkt.

Nachdem Sophie nun auch die Kinder, Leon und Valentin, kennen gelernt hat, bekommt sie von den beiden das gesamte Haus gezeigt. Ebenfalls auch ihr Zimmer, welches als Balkonzimmer bezeichnet wird. Unterbrochen wird die Besichtigung des Hauses von dem Abendessen, welches aus Selbstgemachter Lasagne besteht (Sophies Lieblingsessen). Anschließend bekommt sie noch den Dachboden gezeigt, in welchen sie unbedingt ziehen will, da er so abgeschnitten von allem anderen ist und sie ihre Ruhe haben will.

Nach einigen Wochen lernt sie Alex kennen, die Nachbarstochter von Lena. Nach den Erzählungen dachte sie zuerst, Alex wäre ein Junge, da nichts darauf schließen lies, dass sie ein Mädchen ist. Sie erfährt von Alex ihrer Leidenschaft für das Schwimmen und sie planen irgendwann gemeinsam mal schwimmen zu gehen.

An ihrem ersten Schultag lernt Sophie Clemens kennen, er ist der Freund von Alex. Ebenfalls lernt sie Nik, den besten Freund von Clemens, und Jasmin, die Freundin von Nik, kennen.

Sophie und Alex verabreden sich zum schwimmen, was Sophie erstmal ihrem Vater beibringen muss, da er nicht begeistert ist, dass die beiden erst so spät Abends ins Schwimmbad wollen. Sophie und ihr Vater streiten sich deswegen und Lena versucht zu schlichten, indem sie versucht Sophies Vater zu beruhigen und ihn bittet, es Sophie zu erlauben. Also geht sie mit Alex gemeinsam schwimmen und anschließend gehen die beiden noch Essen.

Nach der tollen Verabredung mit Alex wird Sophie plötzlich krank und liegt lange Zeit im Bett mit hohem Fieber und fühlt sich sehr schwach. Alex und ihr bester Freund Lukas machen sich sorgen, da sie ihnen beiden nicht auf die Nachrichten antwortet und Lukas vergeblich vor seinem Computer auf den gewohnten Skype Anruf von Sophie wartet. Als es Sophie wieder besser geht, schreibt sie mit Alex und die beiden Skypen um einen Schlachtplan auszumachen. Hier erfährt sie, dass sich Nik von Jasmin getrennt hat und jetzt hinter Sophie her ist. Er hätte sie auch nach ihrer Handynummer gefragt aber Alex hat sie ihm nicht gegeben, leider hat er sie dann von Clemens bekommen, der diese aus Alex ihrem Handy hatte.

Gemeinsam mit Alex geht sie wenige Tage später auf eine Party. Sie macht sich jedoch große Gedanken darüber, das fünfte Rad am Wagen zu sein. Das erzählt sie auch Lena, zu der sie ein besseres Verhältnis nach und nach aufbaut. Lena spricht ihr Mut zu und verspricht ihr, sie abzuholen wann immer sie will. Bevor Sophie jedoch auf die Party geht, bekommt sie überraschend Besuch von Lukas, der aus Paris angereist ist. Gemeinsam gehen sie auf die Party und versuchen einen schönen Abend zu verbringen. Nachdem sie eine Weile dort waren, spielen sie mit einigen Partygästen, darunter auch Alex, Clemens, Nik und Jasmin, Flaschendrehen. Zum Ende soll plötzlich Sophie Alex küssen, wo sich beide erst schwer tun aber sie küssen sich trotzdem, da es ja nur eine Pflichtaufgabe ist. Sophie wird von ihren Gefühlen überrumpelt, welche sie so noch nie hatte und auch nicht deuten kann, deswegen redet sie auch nicht mit Lukas darüber.

Während der Abiturprüfung, die nun bei Sophie anstehen, geht sie Alex aus dem Weg, da sie noch immer wegen des Kusses mit ihr durch den Wind ist. Alex spricht sie eines Tages darauf an und versucht rauszufinden was bei Sophie los ist und warum sie ihr aus dem Weg geht. Sie reden gemeinsam über alles und Sophie erfährt auch das Alex durch den Wind nach dem Kuss war. Als Sophies Vater nun eröffnet das er ein Angebot in San Francisco hat und die gesamte Familie vorher dort Urlaub macht, sagt Sophie das sie nicht mit will, obwohl es einer ihrer größten Träume war. Sie will die Zeit mit Alex verbringen und sie besser kennen lernen.

In den folgenden Tagen bekommt Sophie München von Alex gezeigt. Sie beschließen in den Geburtstag von Alex reinzufeiern und gehen dafür Campen. Hier gesteht Alex Sophie ihre Liebe und auch Sophie steht zu ihren Gefühlen.

Es ist eine Zeit lang sehr harmonisch, bis zu dem Tag an dem sie wieder gemeinsam Feiern gehen. Hier ist Sophie eifersüchtig auf Clemens und Alex. Sie will Alex eins auswischen und macht mit Nik rum. Alex erwischt die beiden auf der Toilette und die Freundschaft und auch die Beziehung zwischen Alex und Sophie zerbricht. Sie trennen sich im Streit.

Bis zur letzten Prüfung ist bei beiden Funkstille, jedoch erhält sie ein Päckchen von Alex, dieses beinhaltet einen Brief und ein Buch. Das Buch ist von Alex, in welches sie all ihre Gedanken reinschreibt, ähnlich wie ein Tagebuch. Sophie liest sie in der Schule und ist sichtlich gerührt.

Zum Ende erfährt man, dass die beiden sich wieder vertragen und ausgesprochen haben und sich dann gemeinsam auf eine Reise begeben.

Es gibt insgesamt aus meiner Sicht vier Hauptcharaktere. Zum einen Christian und Lena. Christian ist der Vater von Sophie und eine Zeit lang liiert mit Lena. Lena wiederrum ist die Mutter von Leon und Valentin und die Freundin von Sophies Vater. Sophie ist eine der wichtigsten Hauptcharaktere. Sie ist nicht begeistert von dem Umzug nach München, was sie Lena auch deutlich spüren lässt, nur ihren Söhnen Leon und Valentin zeigt sie es nicht, da sie weis das die beiden dafür nichts können. Ihr Bester Freund ist Lukas und sie kennt ihn schon lange. Wegen seiner großen Liebe Vianne ist dieser nach Paris gezogen und das einzige was ihnen geblieben ist, sind die täglichen Skype Anrufe. Ein andere Hauptcharakter der ssehr wichtig ist, ist Alex. Sie ist die Nachbarstochter von Lena und zusammen mit Clemens. Im Laufe der Geschichte entsteht eine Beziehung zu Sophie.

Die Nebencharaktere des Buches, welche aber auch wichtig sind, sind Clemens, der Freund von Alex. Nik, der beste Freund von Clemens, welcher mit Jasmin zusammen ist. Jedoch erfährt man, dass dieser verliebt in Sophie ist und sich auch von Jasmin getrennt hat. Jasmin ist die Freundin von Nik, wie schon zuvor erwähnt. Sie ist sehr eifersüchtig und direkt kalt gegenüber Sophie, da sie Angst hat, das Nik was mit ihr anfangen könnte.

Mein Fazit:

Das ist mein mit Abstand liebstes Buch. Ich habe es innerhalb weniger Tage durch gelesen und kann es jedem empfehlen, wer nicht auf eine typische Liebesgeschichte steht. Es ist so viel Wahrheit dahinter und Anne Freytag hat echt eine tolle Story erschaffen.

♥♥♥♥♥ 5/5

Advertisements

Ein Kommentar zu „Den Mund voll ungesagter Dinge – Anne Freytag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s