Veröffentlicht in Rezensionen

Viereinhalb Minuten – Kathrin Hövekamp

ViereinhalbMin
Viereinhalb Minuten – Kahtrin Hövekamp

Titel: Viereinhalb Minuten
Autorin: Kathrin Hövekamp
Verlag: Kathrin Hövekamp
Seitenzahl: 175
Preis: 2,99€
Buchreihe: Nein
Sprache: Deutsch
ISBN: B01MYWH66J
Veröffentlicht: 04.12.2016
Format: eBook

Inhalt:

Für die zweieiigen Zwillingsschwestern Flo und Lu steht fest: außer ihrer DNA verbindet sie rein gar nichts. Viereinhalb Minuten liegen zwischen ihrer Geburt, viereinhalb Lichtjahre zwischen ihren Persönlichkeiten. Lu scheint alles zu haben: Selbstbewusstsein, die perfekte Haarstruktur und eine Heerschar von Klassenkameraden, die ihren langen Beinen folgen, wie Seefahrer dem Gesang der Loreley. Flo kategorisiert ihre Umwelt lieber – mit einigem Sicherheitsabstand – in Top 5-Listen oder füttert ihr erschreckend gutes Gedächtnis mit unnützem Wissen. Als die Schwestern in einem Schulprojekt gezwungen sind, zusammenzuarbeiten, merken sie, dass vieles nicht so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Und dann ist da noch Max: Mit seinem unverschämt guten “Ken-in-der-limitierten-Urlaubsedition”-Aussehen, peinlichen Instagram-Fotos und teuren Markenklamotten Flos Staatsfeind Nr. 1. Oder doch nicht?

Von Lovelybooks

Ab hier nur weiterlesen,
wenn ihr das Buch schon kennt oder es euch nichts ausmacht,
gespoilert zu werden 😉

Meine Rezension:

In dem Buch „Viereinhalb Minuten“ von Kathrin Hövekamp, geht es um zwei Geschwister, vielmehr gesagt Zwillinge, welche sich grundverschieden sind.

Das Cover selbst ist sehr hell gehalten und dann sind zwei Farbkleckse, so sieht es zumindest aus, welche sich von dem weiß abheben. Sie sind Grün und Rot, eine warme und eine kalte Farbe.

Die Erzählperspektive ist aus Sicht der Geschwister, meiste Zeit aus der Sicht von Flo. Hier durch kann man sehr gut erkennen, wie die Gefühlslage der Mädchen ist und wie sie sich verstehen.

Gemeinsam feiern sie ihren Geburtstag, wobei man das erste Mal merkt, dass Lu sehr beliebt ist. Auf der Party sind die meisten Gäste von ihr. Flo hat nur ihre zwei beste Freunde eingeladen. Alle drei sind das komplette Gegenteil von Lus Freunden und heben sich deutlich ab.

Als Flo unerwartet von Max angesprochen wird, sind Lu und ihre Freundinnen sehr verwirrt, denn sie verstehen nicht wie er mit Flo reden kann. Sie reden über Musik und Top-5-Listen, welche Flo sehr gerne anlegt.

Nach der Feier fahren die beiden Mädchen gemeinsam auf Klassenfahrt. Hier erleben die Geschwister sehr viel gemeinsam. Lu streitet sich mit ihren Freundinnen, aber will es sich auch nicht eingestehen und Flo wiederrum nähert sich mit Max an, was auch die Freunde von ihr sehr seltsam finden, da sie nicht sehr viel von ihm halten.

Nach der Klassenfahrt in den Sommerferien nähern sich die Zwillinge wieder an und können sich endlich mehr unterhalten. Sie fangen an wieder sich zu verstehen, wenn auch nur sehr langsam.

Flo ist das komplette Gegenteil von Lu, jedoch ihre Zwillingsschwester. Sie hat nur zwei beste Freunde und liebt Top-5-Listen, welche sie bei jeder Gelegenheit anlegt.

Lu hingegen ist sehr beliebt in der Schule und hat sehr viele Freunde, mit denen sie sich super versteht. Sie ist außerdem sehr selbstsicher und macht sich nicht viel daraus was andere von ihr denken.

Mein Fazit:

Es ist eine typische Geschwister Geschichte. Jede Geschwister streiten sich mal, aber sie sind sich am Ende trotzdem wieder näher gekommen.
Es ist eine sehr schöne Geschichte und ich muss sagen, ich als Zwillingskind kann es jedoch nicht komplett bestätigen.

♥♥♥♥♥ 5/5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s