Veröffentlicht in Rezensionen

Moon Chosen – P. C. Cast

images
Moon Chosen – P. C. Cast

Titel: Moon Chosen
Autor: P. C. Cast
Verlag: S. Fischer Verlag
Seitenzahl: 704
Preis: 19,99€
Buchreihe: Ja
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-8414-4014-3
Veröffentlicht: 21.09.2017
Format: Hardcover

Inhalt:

Mari gehört zum Stamm der Erdwanderer und ist die Tochter der Mondfrau ihres Clans, Erbin der einzigartigen Heilkräfte ihrer Mutter. Es ihre Bestimmung, einmal ihren Platz einzunehmen und die Frauen und Männer des Weberclans regelmäßig vom Nachtfieber zu reinigen. Doch sie birgt ein Geheimnis in der im Wald versteckten Höhle, in der sie lebt. Und sie fühlt sich noch nicht bereit, ihrem Schicksal zu folgen. Doch als ein todbringender Angriff ihre Welt aus den Angeln reißt, enthüllt Mari die Stärke ihrer Fähigkeiten und entschließt sich, sich selbst und ihr Volk zu retten. Ihr läuft ein Hund zu, der ihr nicht mehr von der Seite weicht. Ihr neuer Begleiter wird allerdings schon gesucht – von ihren Feinden. Als Mari dem Sohn des Anführers, Nik, begegnet, verspürt sie ein zuvor nie gekanntes Gefühl. Sie bricht die Gesetze des Clans und verbündet sich mit ihm, um die Kräfte zu besiegen, die sie alle zu zerstören drohen.

von S. Fischer Verlage

Hinweis:
Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung und mein Fazit zu diesem Buch.

Ab hier nur weiterlesen,
wenn ihr das Buch schon kennt oder es euch nichts ausmacht,
gespoilert zu werden 😉

Meine Rezension:

In dem Buch „Moon Chosen“  von P.C. Cast erschienen im S. Fischerverlag, geht es um eine junge Frau, die durch plötzlich auftretende Änderungen ihr Wahres Schicksal in die Hand nehmen muss.

Das Cover ist in einem Aquamarin gehalten und man sieht darauf goldene Blätter. Die Schrift ist in einem Mondblau und das O ist dargestellt wie ein Mond.

Geschrieben ist es aus Sicht von Mari und aus Sicht von Fahlauge oder Nik. Man erfährt viel über ihre Gefühle aber auch über ihre Herkunft und ihren Stand in der Familie oder auch dem Volk.

Es beginnt bei einer Feier des Weberclans an einem Frühlingsabend. Hierbei werden die Frauen und Männer des Weberclans von dem sogenannten Mondfieber gereinigt, welches die Männer sehr aggressiv und die Frauen sehr Melancholisch werden lässt.

Als Mari dann sich wieder auf den Weg nach Hause macht, ändert sich die Perspektive und man lernt Nik kennen, welcher ein Mitglied des Sonnenvolks, den sogenannten Gefährten ist. Hier hat jeder die Chance, durch die Auswahl eines Hundes, ein Gefährte zu werden. Die Verbindung zu den Hunden ist einzigartig. Nik muss leider lernen, dass er vielleicht gar kein Gefährte wird, da er mittlerweile schon 23 Winter alt ist und die Jugendlichen bis zu 21 Wintern nur ausgewählt werden. Als er jedoch von einem kleinen Hund in den Blick genommen wird, hofft er darauf, dass dies sein Welpe ist, doch während einem Weg auf den Waldboden, verschwindet der Welpe in den Wald und läuft davon. Nik will nicht aufgeben und versucht ihn egal wie zu finden.

Im Laufe der Tage passiert ein Unglück. Die Erdwanderer werden mitten am Tag von den Gefährten überfallen, welche schon lange „Krieg“ führen.
Hier lernt die Junge Mari das erste Mal Nik kennen und was er auf dem Gebiet der Erdwanderer sucht. Und zwar den kleinen Hund, welcher kurz zuvor Mari als Gefährtin erählt hat.

Wie die Geschichte weiter geht um die beiden und auch um Fahlauge, will ich euch nicht weiter verraten. Aber ich werde noch ein wenig auf die Charaktere eingehen, die sehr interessant sind.

Mari gehört zu dem Stamm der Erdwanderer. Sie besitzen die Kraft des Mondes und können den Mond herab rufen um Leute zu reinigen oder aber auch zu heilen oder Gegenstände, Pflanzen und ähnliches herzustellen. Sie ist aber auch noch eine halbe Gefährtin, denn ihre Mutter war früher verliebt in einen Gefährten und gemeinsam haben sie Mari bekommen. Der Vater ist leider schon gestorben, da er entdeckt wurde, als er den sogenannten „Mutterfarn“ für seine Tochter geklaut hat. Mari muss sich im Clan der Erdwanderer immer verstecken und darf nicht bei Sonne aus der Höhle gehen, da man ihr sonst die Gene der Gefährten ansieht. Ihre Mutter und sie hüten das Geheimnis sehr streng und nur aus der Not heraus vertraut sie sich einer Freundin an.

Nik hingegen ist sehr selbstbewusst und ich finde auch sehr skeptisch, was eine sehr wichtige Eigenschaft, wie man in einer Stelle des Buches merkt. Er fühlt sich sehr fehl am Platz, denn sein Vater ist der sogenannte Sonnenpriester, der Anführer des Sonnenvolks/ der Gefährten. Nik versucht auf eigene Faust den kleinen Welpen zu finden, muss aber auch für die Gefährten auf eine Mission. Bei einem dortigen Zwischenfall wird er bewusstlos und von  Mari entdeckt. Sie versucht ihn, wieder gesund zu pflegen mit den Kräften des Mondes.

Neben den beiden Charakteren gibt es auch noch Fahlauge, ihn habe ich hier noch gar nicht genannt und trotzdem spielt er eine entscheidende Rolle in der Geschichte. Doch ich mag das Volk der Hautdiebe nicht und auch seinen Charakter, der sehr Zornig und Gruselig ist nicht wirklich. Also er passt super in das Buch aber man hat immer wieder das Gefühl das er manchmal echt etwas verrückt ist und sich auch als Gottesgleich bezeichnet.

Mein Fazit:

Aber lasst euch selbst überraschen was euch das Buch erzählt. Ich fand das Buch am Anfang sehr vollgepackt mit Informationen aber je weiter ich gelesen habe umso weniger wollte ich das Buch aus den Händen legen. Ich bin echt begeistert und hoffe das auch ein zweiter Band irgendwann dazu erscheinen wird, denn ich will unbedingt wissen wie es weiter geht. Solltet ihr es lesen wollen, dann wünsche ich euch ganz viel Lesevergnügen.

♥♥♥♥♥ 5/5

Advertisements

Ein Kommentar zu „Moon Chosen – P. C. Cast

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s