Veröffentlicht in Rezensionen

Lost in a Kiss – Kati Wilde

Lost in a Kiss
Lost in a Kiss

Titel: Lost in a Kiss
Autor: Kati Wilde
Verlag: Knaur Verlag
Seitenzahl: 385
Preis: 12,99€
Buchreihe: Nein
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-426-52306-3
Veröffentlicht: 01.10.2018
Format: Paperback

Inhalt:

Ein Versprechen. Zwei Herzen. Drei Regeln. Vier Wochen, um sie alle zu brechen.

Als Aspens beste Freundin Bethany sie auf einen vierwöchigen Roadtrip zur Feier ihres College-Abschlusses einlädt, hegt Aspen gemischte Gefühle. Hauptsächlich, weil Bethanys überfürsorglicher Bruder Bram dabei sein wird, mit dem sie immer wieder aneinandergerät und der scheinbar keine allzu hohe Meinung von ihr hat. Aber Aspen ist entschlossen, das Beste aus der Reise zu machen und irgendwie mit Bram zurechtzukommen.
Doch dann springt Bethany in letzter Sekunde ab. Aspen, die als Einzige den Grund dafür kennt, tritt den Roadtrip mit Bram allein an. Als sich Aspens Gefühle für Bram mit der Zeit verändern und alles bisher Unausgesprochene zwischen ihnen ans Licht kommt, riskiert sie nicht nur, ihr Herz zu verlieren …

von Knaur

Hinweis:
Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung und mein Fazit zu diesem Buch.

Meine Rezension:

Das Cover

Das Cover ist sehr modern gestaltet. Es hat einen schönen grauen Hintergrund und man sieht ein Pärchen, welches sich gerade küsst. Es ist sehr einfach gestaltet, aber jedoch wieder „unauffällig auffallend“.

Der Aufbau

Man lernt Aspen und Bethany kennen, wie sie auf dem Collegeg zusammen leben und wie Apsen das allererste Mal ihren Bruder kennenlernt, mit dem sie sich nicht wirklich gut versteht.
Es ist sehr angenehm geschrieben und man kann das Buch fließend lesen, ohne das man sich über den Schreibstil wundert.
Das Buch hat immer wieder höhen und tiefen und einen extrem guten Wendepunkt, mit welchem man einfach gar nicht rechnet.

Charaktere

Die Hauptcharaktere sind Aspen, Bethany und Bram.

Aspen ist sehr zielstrebig und wurde von ihrer Mutter so erzogen, dass sie niemals aufgeben sollte. Dies tut sie auch, außerdem ist sie in schwierigen Zeiten für ihre Beste Freundin da.

Bethany kommt mir zu Beginn sehr schüchtern rüber. Im Buch macht sie aber meiner Meinung nach die größte Verwandlung durch. Sie wächst über sich hinaus und auch wenn man sie nur zu Beginn und am Ende so wirklich erlebt, so erfährt man einiges von ihr.

Bram ist hier definitiv der große Bruder, aber auch irgendwo der Vater, den Bethany und er verloren hat. Er versucht es zumindest. Ich finde ihn am Anfang etwas seltsam, weiß auch nicht wie ich ihn wirklich einschätzen soll und bin umso gespannter auf seine Wandlung im Buch gewesen. Ich finde ihn am Ende ganz okay, aber so mein Lieblingscharakter wird er wohl nie werden.

Story

Die Story ist sehr süß. Ich finde es mal etwas anderes, dass hier ein Roadtrip geplant wird und man davon auch sehr viel erfährt, was sie erleben. Man kann sich hier einfach jede Etappe vorstellen, die die beiden erleben und kann sich auch in die Gefühlslage von Aspen versetzen.

Mein Fazit:

Das Buch war sehr angenehm geschrieben. Ich habe es sehr schnell durchlesen können und mich gefreut, ein etwas anderen Roman zu lesen. Ich finde ihn auf jedenfall super und habe mit der Wendung einfach nicht gerechnet.

♥♥♥♥ 4/5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s